Luddite Saboteur weiß

weinmpfehlung

Von Jerom Nicke aus dem Restaurant Ophelia in Konstanz


Jerom auf Instagram


Saboteur weiß
Luddite. Bot River.

Download HQ Bild

Die Saboteur Weine von Luddite stehen für 100% Handarbeit zum kleinen Preis. Dafür verwendet Winzer Niels die Fässer, die es nicht ganz in seine großen Weine geschafft haben (durch Spontanvergärung entwickelt sich jedes Fass etwas anders), sowie Trauben, die aus jüngeren Rebanlagen stammen. Die Weine sind benannt nach den Maschinenstürmern - den Saboteuren - die während der Industrialisierung Ende des 18. Jahrhunderts vorsätzlich Maschinen zerstörten, um den Wegfall von handwerklichen Produkten und Arbeitsplätzen aufzuhalten. Aromen von weißem Pfirsich, Litschi, Zimt, Zitronenbonbon und grünen Feigen. Verschlossen ist der weiße Saboteur mit einem Kronkorken. Die gleichen Kronkorken, die schon seit über 100 Jahren beim Champagner für die zweite Gärung verwendet werden. Diese sind aus doppelt so starkem Material gefertigt wie vergleichsweise Bierkronkorken.

Name

Saboteur weiß

Jahrgang

2018

Weingut

Luddite

Land

Südafrika

Anbaugebiet

Bot River

Rebsorte

71% Chenin Blanc, 15% Viognier, 14% Blanc Fumé

Ausbau

9 Monate Barrique (11% neu, Rest 3.-5. Belegung)

Lagerfähig

10 Jahre

Alc

12.38

Zucker

1.40

Säure

5.40

Flaschenvolumen

0.75L

Produktion

21200 Fl.

Download Factsheet
Auf den MerkzettelZur Übersicht

„ Kraft, Opulenz und doch eine schöne Leichtigkeit.
Idealer und anspruchsvoller Speisenbegleiter. “

Jerom Nicke, Gastgeber & Sommelier Restaurant Ophelia in Konstanz

Kurz erklärt von Jerom

×

Schon bei unserem Newsletter angemeldet? Es lohnt sich!